Erweiterungsbau zum Multifunktionsgebäude auf der            Glück-Auf Kampfbahn in Siersleben


Nachdem im August 2017 mit dem Erweiterungsbau zum Multifunktionsgebäude auf der Sportstätte des SV Teutonia 1920 Siersleben e.V. begonnen wurde, ist der Rohbau dank der enormen Anstrengungen aller beauftragten Gewerke noch vor Jahresfrist fertig gestellt worden.
Im Moment liegen alle Anstrengungen auf dem Baufortschritt im Innenausbau.
Die Vereinsführung sieht das Vorhaben auf einem sehr guten Weg und ist großer Hoffnung den Fertigstellungstermin zum 30.06.2018 ohne Probleme einzuhalten.
Das Projekt hat ein Gesamtvolumen von 176.000 Euro und finanziert sich aus 100.000 Euro EU-Fördermitteln, 50.000 Euro Fördermitteln aus dem Zukunftsfond Mansfeld-Südharz, sowie 26.000 Euro Eigenkapital und Eigenleistung.
Mit dem Objekt will der Verein allen Sportlerinnen und Sportlern, aktiven und passiven Mitgliedern des SV Teutonia 1920 Siersleben e.V., sowie insbesondere dem Nachwuchs der SG Einheit Schlenze eine moderne und zeitgemäße Heimstätte bieten. Nach dem Bau der Sporhalle, die in den späten 60er Jahren durch enorme Anstrengungen und zu großen Teilen in Eigenleistung von den Siersleber Sportlern errichtet wurde, ist das ein ähnlich anspruchsvolles Bauvorhaben, das durch den Verein in Eigenregie realisiert wird.
Ein Dankeschön an dieser Stelle an den Bürgermeister der Einheitsgemeinde Siegfried Schwarz, der das Projekt in der Antragsphase und darüber hinaus nach besten Kräften unterstützt hat und auch Dank an die Interessengemeinschaft Ortschronik Siersleben für die Möglichkeit, uns hier artikulieren zu können..

Der Vorstand des SV Teutonia 1920 Siersleben e.V.